Wenn das Karma zweimal klingelt

"Frieden einatmen, Liebe ausatmen" mit Dieter Bednarz

Dieter Bednarz, Jahrgang 1956, lebt als Autor mit Frau und drei Töchtern, die ihn täglich an den Rand der Erleuchtung treiben, in Hamburg. Sein weitgehend autobiographisches Buch Überleben an der Wickelfront wurde als Spielfilm mit dem gleichen Titel zum Quotenerfolg im ZDF, ebenso wie die TV-Verfilmung seines Romans Mann darf sich doch mal irren! – Unser Leben nach der Wickelfront, der weitgehend fiktiven Fortschreibung der Familiengeschichte. Auch Schwer erleuchtet geht auf wahre Begebenheiten zurück, denn nach der Hochzeit in einem Tempel auf Sri Lanka stand bei Bednarz tatsächlich Buddhas bester Mann vor der Tür und lehrte ihn und seine Frau „Frieden einatmen, Liebe ausatmen“.

Einmalige Gelegenheit für Buchhandlungen, Bibliotheken, Volkshochschulen, Yoga-Centren, Sportstudios  und alle buddhistische Gruppen:

»Sollten Sie jemals in Hamburg sein, sind Sie uns herzlich willkommen!« So etwas sagt man schon mal, entspannt von tropischer Sonne und der letzten Ayurveda-Behandlung und glücklich über die Traumhochzeit in einem buddhistischen Tempel. Aber wer rechnet damit, dass es ein paar Monate später an der Tür klingelt und ein orange gewandeter Mönch im Treppenhaus steht, mit einem strahlenden Lächeln und ohne die Absicht, so bald wieder abzureisen? Maya und Daniel staunen nicht schlecht, mit welch unbekümmerter Gelassenheit Mönch Siri ihr scheinbar so gutes Leben auf den Kopf stellt. Und das ihrer Nachbarn und Freunde gleich mit. Ehe  sich die beiden versehen, wird ihre Wohnung zum Meditations-Zentrum, gehört Yoga zu ihrem Alltag, stellen sie beide ihre Work-Life-Balance, ihre Lebensziele und wenig später gleich noch ihre Ehe infrage. Aber, bitteschön, darf man einen Mönch wieder ausladen? Und wäre das dann nicht schlecht fürs Karma?

 

In seinem neuen Roman „Schwer erleuchtet“ erzählt der SPIEGEL-Redakteur und erfolgreiche Buch-Autor Dieter Bednarz die humorvolle Geschichte um den ebenso weisen wie lebensfrohen buddhistischen Mönch Siri und ein ziemlich normales Paar aus Hamburg, um einen Zusammenprall der Kulturen, um Buddhismus und das Geheimnis eines erfüllten Lebens. Dafür lieferte, wie schon bei den früheren Büchern von Dieter Bednarz, die Biographie des Autors die entscheidende Anregung: Wie die Roman-Figuren Daniel und Maya heirateten auch  Dieter Bednarz und seine Frau Esther während einer Ayurveda-Kur auf Sri Lanka und bekräftigten ihren Bund fürs Leben durch eine Zeremonie in einem buddhistischen Tempel. Zum Dank für die einzigartige Zeremonie luden die beiden den Mönch zu sich nach Hamburg ein – ein Angebot, das der Ehrwürdige wenig später überraschend annahm.

Ihre Veranstaltung:

Die Antwort auf unseren zunehmenden Stress, Druck oder gar Burn-Out heißt Ruhe und Stille, Meditation, Yoga, neue Innerlichkeit, bewusstes Wahrnehmen,  Achtsamkeit auf sich selbst… Die Vielzahl der Angebote führt von der VHS  über die Fitnesscenter direkt in die Personalbüros und Chefetagen.  Aber wo bleibt die Leichtigkeit?  Dieter Bednarz hat es selbst erlebt. Seine wahre Begebenheit hat der Autor in „Schwer erleuchtet“ mit viel Phantasie, aber auch profunder Kenntnisse des Buddhismus fortgeschrieben zu einem augenzwinkernd-heiteren Roman mit vielen klugen Einsichten über das Festhalten und Loslassen, über das Haben-wollen und Nicht-bekommen-können, über Achtsamkeit und die wirklich wichtigen Dingen des Lebens.  Schon die früheren Bücher von Dieter Bednarz, „Überleben an der Wickelfront“ und „Mann darf sich doch mal irren!“, wurden erfolgreich für das ZDF verfilmt (jeweils mit Uwe Ochsenknecht und Valerie Niehaus als Dieter Lindemann und Esther Lüdecke). Auch der Besuch von Buddhas bestem Mann, der halb Hamburg erleuchtet und selbst die harten Jungs auf dem Kiez lehrt, Frieden einzuatmen und Liebe auszuatmen, soll wieder verfilmt werden, diesmal fürs Kino.

Work-Life-Balance Für immer mehr Menschen sind Fragen zu ihrer privaten Lebensgestaltung und deren Vereinbarkeit mit ihren beruflichen Ambitionen entscheidend für ihre Einstellung zum Beruf, zur täglichen Arbeit. Konstruktive Antworten geben uns neuen Schwung und Energie für beide Bereiche; das ohnmächtige Verharren im Spagat zwischen den Fronten hingegen wird zur Qual. Immer wieder stehen wir vor  Entscheidungskonflikten zwischen Familie, Karriere, Lebensfreude und Ehrgeiz.  Als Referent versucht Dieter Bednarz  diese Problematik auch meinen Zuhörern bewusst zu machen und ihnen – hergeleitet von seinem eigenen Beispiel – individuelle Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

 

 

Sie möchten mehr über Dieter Bednarz erfahren?

Anfrage stellen

 

Internetseite von Dieter Bednarz

www.dieterbednarz.de

 

Presse & Artikel zu Dieter Bednarz

Presseartikel Mai 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

f_logo_mit_rattetwiiter

Newsletter Anmeldung