Heike Fröhling

Mehr als ein regionaler Krimi

Heike FröhlingHeike Fröhling wurde 1971 in Unna geboren. In Koblenz und Bonn studierte sie Germanistik, Schulmusik und Musikwissenschaft. Seit 1999 veröffentlicht sie Romane und Erzählungen in kleineren und größeren Verlagen (Verträge mit Aufbau, Bastei, Amazon Publishing) und schreibt journalistische Texte für Frauenzeitschriten. Mit ihrem Mann, drei Kindern und sechs Katzen lebt sie als freischaffende Autorin in Wiesbaden und Koblenz.

Durch den Verkaufserfolg (längere Zeit in den Top 100 der bei Amazon verkauften Bücher) und die große Resonanz ihres selbst herausgebrachten Psychothrillers "Am Anfang war die Stille" unter dem Pseudonym Leonie Haubrich hat sie sich auch als Selfpublisherin einen Namen gemacht.

Buchcover: Heike Fröhling - Inselsommer

Inselsommer

Sommer-/Liebesroman

Karin Brahms, eine Journalistin aus Hamburg, will endlich ihren seit Jahren aufgeschobenen Traum verwirklichen: einen eigenen Roman schreiben. Mit ihrem verwitweten Vater und den beiden Söhnen Leon und Jonas fährt sie in den Sommerferien nach Borkum. Sie möchte Sonne und Strand genießen und endlich das Buch in Angriff nehmen, doch jedes Mal, wenn sie mit dem Roman beginnen will, kommt etwas dazwischen. Zuerst ist ihre Handtasche verschwunden – dann ihr Sohn. Ihre Wege führen sie immer wieder auf die Polizeistation, und da sitzt der Kriminalhauptkommissar Andreas Wegner, ein ziemlich attraktiver Mann. Doch Männer, so hat Karin sich geschworen, werden in ihrem Leben keinen Platz mehr haben. - Die Nordsee als Kulisse für eine turbulente Liebesgeschichte.

Buchcover: Heike Fröhling - Als Träume fliegen lernten

Als Träume fliegen lernten

Familiensaga/Liebesroman

Ein junges Mädchen wächst im Glauben auf, seine Mutter Enriqua sei im Wochenbett verstorben. Es fragt nie nach den genauen Umständen, weil es merkt, wie sehr dieses Thema den Vater belastet. Dann tauchen rund siebzig Jahre später bei Umbauarbeiten Briefe und Tagebücher von Enriqua auf.
Wie ist es möglich, dass die Aufzeichnungen bis ins Jahr 1938 hineinreichen, wo doch Enriqua bereits 1937 gestorben ist?
Warum hat Enriqua als erfolgreiche, spanische Tänzerin überhaupt einen Schreiner geheiratet, der schon immer das Wiesbadener Geschäft seines Vaters übernehmen wollte?
Je intensiver Enriquas Enkelin Luisa in den Tagebüchern liest, umso mehr versteht sie, dass die dramatischen Ereignisse, die lange vor ihrer Geburt geschehen sind, noch über Generationen hinweg ihr eigenes Leben beeinflussen. Sie taucht immer tiefer in die Verstrickungen ein und begreift, dass sie selbst erst frei sein kann, wenn sie das Geheimnis um Enriqua gelüftet hat.

Liebe auf zwölf Pfoten

Weihnachts-Katzengeschichte

Christina könnte dieses Jahr gern auf Weihnachten verzichten: Ihr Freund hat sie gerade verlassen. Und ihr Nachbar arbeitet mit Meißel und Säge so lautstark an seinen Holzskulpturen, dass der letzte Rest Besinnlichkeit zunichte gemacht wird. Mit wem soll sie schon feiern? Als die Streunerkatze Luna mit ihren zwei Jungen durch ein geöffnetes Fenster den Weg in Christinas Wohnung findet, nimmt die Grundschullehrerin die Katzenfamilie auf. Dadurch entwickelt sich Christinas Leben schon bald in eine Richtung, die sie nie vorher erwartet hätte.

Am Anfang war die Stille

Psychothriller unter dem Pseudonym Leonie Haubrich

Neuausgabe Amazon Publishing Januar 2015

Ein bürgerliches Leben wie du und ich, finanzielle Sicherheit - Nele hat sich in ihrem Alltag eingerichtet. Als sie verdächtigt wird, ihre Tochter ermordet zu haben, gerät Neles Leben aus den Fugen: Ihre Ehe zerbricht, sie verliert ihre Freiheit, ihre soziale Stellung und wird zur Gejagten. Es beginnt ein Kampf um das Kind, um Glaubwürdigkeit und um ihre alte Existenz.

Sie möchten mehr erfahren?

Anfrage stellen

   

 

 

 

f_logo_mit_rattetwiiter

Newsletter Anmeldung