Edda Minck

Edda Minck

Ruhrpott-Miss-Marple auf Speed

Edda Minck„Ruhrpott-Miss-Marple auf Speed - Vergessen Sie Schimanski. Vergessen Sie Duisburg. Krimi im Ruhrgebiet wird ab sofort so buchstabiert: A wie Abendroth. B wie Bochum, und M wie Minck & Minck..." ( FOCUS-Online, Reinhard Jahn / Deutsches Krimiarchiv)

In ihren Romanen und Kurzgeschichten schaut Edda Minck, die dem Ruhrgebiet, seinen Menschen und Mentalitäten aufs Innigste verbunden ist , dem Ruhrpott nicht nur aufs Maul sondern auch in die Abgründe seines Herzens.

Die Leser erwartet eine neue Einsicht in die Risiken und Nebenwirkungen des Lebens. Nach der Lektüre fragen Sie auf gar keinen Fall Ihren Arzt oder Apotheker.

Bissitage, Eure Oma Berti

Hätten Sie gewusst, dass man so alltäglichen Irritationen wie Husten im Konzert, der ewig vor der Nase wegfahrenden Straßenbahn oder nie auftauchenden Handys noch einen anderen Sinn zusprechen könnte als Verdruss? Fragen Sie Oma Berti, dann werden Sie es erfahren. Die Bochumer Kioskphilosophin steht seit über einem Jahr für das Stadtteil-Magazin „VorOrt" einer geneigten Fangemeinde im breitesten Ruhrpott-Dialekt Rede und Antwort, wenn es darum geht, dem galoppierenden Wahnsinn des Lebens die Stirn zu bieten.

„Weisse, du, ich kenn nur eine, die au'noch inne Lage is', Wasser anbrennen zu lassen - und dat iss Maggie Abendroth." (Oma Berti, Kioskbesitzerin)

plakat_minck_minck_ausgetraellertMaggie Abendroth

Nachdem Maggie Abendroth das Weihnachtsfest damit verbracht hat, ihren Job als Aushilfssekretärin bei einem Bestattungsinstitut zu überleben (Band 1, „totgepflegt"), wird sie im Frühling von ihrem besten Freund, Kriminalkommissar Winnie Blaschke, als Begleitung seiner Oma, der Bochumer Kioskbesitzerin Berti Blaschke, zur Kur nach Bad Camberg verfrachtet. (Bd. 2 „abgemurkst"). In ihrem dritten Abenteuer „umgenietet" muss Maggie Abendroth heftige Gefühlsschwankungen aushalten: von heiß wie eine finnische Sauna bis eiskalt wie der Bochumer Winter.

Und jetzt erscheint endlich:

„ausgeträllert" Band IV der schwarzhumorigen Ruhrpott-Krimi-Reihe um die
Heldin und unfreiwillige Ermittlerin Maggie Abendroth, stets schlecht gelaunte Ex-Drehbuchautorin, die es in die Cateringküche der Wattenscheider Unternehmer-Familie Heibuch verschlagen hat.
Ganz Bochum freut sich auf den Mittelaltermarkt? Nein - eine freut sich nicht - Maggie Abendroth. Die hat einen Job in einer Ochsenbraterei und wird in ihrem Mittelalterkostüm aussehen, wie eine Schildkröte mit Kopfschmerzen.
Schon am ersten Tag stellt sich heraus, dass der Ochse auf dem Grill gar keiner ist; Ritter nicht immer ritterlich und Zwerge nicht an allen Körperstellen klein sind.
minck und minckAuch Maggies nächstes Cateringprojekt, die Aftershowparty der Bochumer Nachtigall, Dolores La Rose, endet im Fiasko. So schlecht hat sie doch gar nicht gesungen, denkt Maggie - da wird es wohl ein anderes Motiv für ihre durchgeschnittene Kehle geben müssen.
Bis sie die fünf wichtigen „W" (Wo, Wann, Wie, Wer und Warum) durchschaut hat, wird sie immer wieder durch die aufdringliche Präsenz ihres Ex von einem klaren Gedanken abgehalten. Lange genug, um in eine tödliche Falle zu tappen. Und so muss Maggie Abendroth ganz allein die Suppe auslöffeln, die sich eingebrockt hat.
Klingt logisch - kann aber tödlich sein.

cover_minck_kein_geld_der_weltFür kein Geld der Welt

... eine magisch-humorvolle Geschichte.
... und man kann kaum glauben, dass ein Roman von Edda Minck, in der eine Millionen-Erbschaft, ein Mops, Karottenkuchen, der Tod und ein chinesisches Gewand tragende Rollen spielen, kein Krimi ist.

Eine Erbschaft von 5,5 Millionen Euro haben oder nicht haben, heiraten oder nicht heiraten, das sind hier die Fragen, die sich Irmi Steinhöfer stellen muss, als ihre Erbtante Ernestine das Zeitliche segnet. Und wenn schon heiraten, wen bitteschön? Ihren seit dreizehn Jahren zögernden Lebensabschnittsgefährten Bertram, dessen Entschlossenheit mit der Aussicht auf Geld plötzlich in ungeahnte Sphären abhebt? Oder die aus dem Nichts auftauchenden Verehrer aus ihrem Heimatdorf, hinter deren Heiratswilligkeit der Ehrgeiz von Irmis Schwester Marita steckt? Oder liegt das Glück vielleicht in den braunen Augen eines gewissen Alexander, der von Geld und Frauen schon immer viel gehalten hat, bis ihn ein Fehltritt für drei Jahre hinter Gitter brachte?

 

Tagebücher eines Mops

Das ungewöhnlichste Buch, das ein Mops je geschrieben hat

... El-Rei Dom João, 28, ist ein Mops von edlem Geblüt und lebt in einem Dorf in Portugal. Er ist der stolze Anführer eines Rudels, und seine Freiheit bedeutet ihm alles. Doch dann geschieht eines Tages etwas Unfassbares, denn durch widrige Umstände verschlägt es ihn nach Deutschland. Vorbei die glücklichen Zeiten, in denen er der König der Straße war: Fortan hat er eine Chefin, muss in einer Wohnung in der Stadt wohnen und eine Hundeschule besuchen! João ist empört über die neuen Verhältnisse und sinnt auf Flucht - zu ungeheuerlich erscheint ihm die Vorstellung, in dieser Lage jemals ein erfülltes Mopsleben führen zu können. Doch es kommt der Tag, an dem er erkennen muss, dass auch aus Idioten auf zwei Pfoten noch Freunde werden können -

cover_mebs_mops2

Im neuesten Werk von Edda Minck „Idioten auf zwei Pfoten" (Goldmann Verlag), ist der Held ein Hund aus einem Tierasyl in Portugal. In gewohnt witzig, skurriler Art lässt die Autorin ihren Helden, Herrn Schröder zu Wort kommen, der so vieles, was ihm in seiner neuen Heimat begegnet, nicht versteht. Zudem ist er ein Mops, und der hat sowieso zu allem eine eigene Meinung, wie jeder weiß. Ein lustiges, aber auch sehr anrührendes Buch über Fremdsein und Freundschaft; über „Idioten auf zwei Pfoten", und einer langen Reise, die schließlich doch noch ihr gutes Ende findet.

Eine wunderbare Geschichte über Heimat, Freundschaft und das Glück, ein Rudel zu haben!

Autorenfoto: Martin Steffen

Sie möchten mehr erfahren?

Anfrage stellen

   

f_logo_mit_rattetwiiter

Newsletter Anmeldung

Wenn Sie stets über aktuelle Termine und Nachrichten unserer Lesungen und Events informiert sein wollen, melden Sie sich doch zu unseren Newslettern an. Diese sind nach Ihrem Interesse in Themenbereiche unterteilt, so können wir Sie noch genauer informieren.
Nutzungsbedingungen

In Kooperation mit der Buchhändlerin Kathrin Metzen erhalten alle Kunden und Newsletter-Abonnenten der Leserattenservice GmbH einen Zugang zur Plattform buechertrends.de
Sie können dort versandkostenfrei Bücher bestellen. Zahlreiche Rezensionen und Buchempfehlen aber auch lese- literaturpädagogische Aktivitäten, Spiele und Sachwissen rund um Kinderbücher und Lesen stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung!